Inhalt

Ausbildung mit Zukunft: Sozial- und Pflegeberufe

Eine Berufswahl nach dem Schulabschluss fällt oft schwer. Welche Interessen, Ziele und Wünsche soll der Beruf vereinen? Welche Karrierechancen werden durch die Wahl der Ausbildung möglich? Diese und weitere Fragen werden auf den folgenden Seiten beantwortet, nur so viel schon jetzt: Wer auf der Suche nach einem Beruf ist, der abwechslungsreich ist, mit Menschen zu tun hat, berufliche Aufstiegschancen und ein sicheres Einkommen bietet, kann im Bereich der Pflegeberufe, der sozialen oder der hauswirtschaftlichen Berufe seine Wunschausbildung finden. Hier stellen wir Ihnen die verschiedenen Ausbildungsberufe vor – und lassen auch Menschen sprechen, die von ihren Erfahrungen in Pflegeberufen erzählen.

Platzhalter

Alltagsbetreuung

Die Ausbildung befähigt dazu, Menschen mit Hilfebedarf bei Alltagsverrichtungen und der Gestaltung des persönlichen Lebensumfeldes begleitend zu unterstützen.

Foto Altenpfleger

Altenpflege
In der dreijährigen Ausbildung lernen Altenpfleger und Altenpflegerinnen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, um ältere Menschen selbstständig und eigenverantwortlich zu pflegen, zu beraten und zu betreuen. Altenpfleger und -pflegerinnen pflegen personen- und situationsbezogen und unterstützen bei der täglichen  Lebensgestaltung. 

Platzhalter weibl.

Altenpflegehilfe
Bei der Betreuung, Versorgung und Pflege von gesunden und kranken älteren Menschen mitzuwirken und zu helfen sind die Aufgaben von Altenpflegehelferinnen und -helfern.

Platzhalter

Arbeitserziehung
Arbeitserzieherinnen und -erzieher unterstützen, leiten an, begleiten, fördern und betreuen Menschen mit und ohne Behinderung auf dem Weg zu einem Arbeitsplatz und im Arbeitsprozess. Sie arbeiten in Einrichtungen der Rehabilitation, Pflege, Resozialisierung oder Erziehung.

Foto Familienpflegerin

Familienpflege
Familienpflegerinnen und Familienpfleger springen dann ein, wenn in Familien eine wichtige Person ausfällt oder wenn Alleinstehende Unterstützung brauchen. Während der dreijährigen Ausbildung stehen Hauswirtschaft, Pflege und Sozialpädagogik auf dem Stundenplan.

 

Platzhalter weibl.

Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
In der dreijährigen Ausbildung lernen die angehenden Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger, wie man kranke und pflegebedürftige Säuglinge, Kinder und Jugendliche betreut und versorgt.

Foto Gesundheits- und Krankenpflege

Gesundheits- und Krankenpflege
In der Gesundheits- und Krankenpflege lernt man in der dreijährigen Ausbildung, wie Krankheiten verhütet, erkannt und geheilt werden können. Neben der allgemeinen und speziellen Krankheitslehre und Krankenpflege steht die fach-und sachkundige Pflege der Patienten im Vordergrund.

Foto Hauswirtschaft

Hauswirtschaft
Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter bereiten nicht nur Mahlzeiten zu und reinigen Textilien, sondern gestalten auch das Wohnumfeld, kalkulieren und rechnen ab. Nach der Ausbildung arbeiten sie in  Großhaushalten wie Krankenhäusern, Einrichtungen für ältere Menschen, Jugendliche und Kinder, aber auch in privaten Haushalten, Dienstleistungsbereichen und landwirtschaftlichen Unternehmen.

Foto Heilerziehungspflege

Heilerziehungspflege
Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger begleiten Menschen, deren Leben durch Beeinträchtigungen oder Behinderungen erschwert ist – das heißt, sie beraten, pflegen und unterstützen bei der Persönlichkeitsentwicklung, Bildung und Rehabilitation und tragen so zur Inklusion von Menschen mit Behinderung bei.

Platzhalter

Heilpädagogik
Kinder, Jugendliche und Erwachsene in erschwerten Lebenslagen selbstständig und eigenverantwortlich durch heilpädagogische Hilfe zu unterstützen – das ist Aufgabe von Heilpädagoginnen und Heilpädagogen.

Kontextspalte

Praktikumsbörse

Aktuelle Praktikumsplätze in Sozial- und Pflegeberufen im Land Baden-Württemberg finden Sie hier.

Teilzeitausbildung

Mit einer Teilzeitausbildung zum vollwertigen Abschluss – diese Variante ist für Menschen interessant, die aus familiären Gründen oder aufgrund sonstiger Lebensumstände keine Vollzeitausbildung absolvieren können.

Näheres erfahren Sie hier.

Warum gerade Altenpflege?

In einem Video des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) berichten Auszubildende, warum sie sich für die Altenpflege entschieden haben. 

gut-ausgebildet.de

Videoporträts von Auszubildenden der Pflege- und Sozialberufe und vielen anderen Fachrichtungen: www.gut-ausgebildet.de